News

[Lesetipp] Auswirkungen von Cyberoperationen auf demokratische Prozesse

Die Kollegen der Stiftung Neue Verantwortung aus Berlin haben unlängst einen sehr lesenswerten Bericht im Journal „Internationale Politik“ der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik veröffentlicht, auf den angesichst der anhaltenden Debatten über die russischen Beeinflussung der US-Wahl und den Sorgen vor einer (zum Glück ausgebliebenen) Störung der deutschen Bundestagswahlen hier unbedingt hingewiesen werden soll: „Hacking Democracy – Wie Cyber-Operationen sich auf demokratische Prozesse auswirken können“ von Sven Herpig, Stefan Heumann. Die beiden Autoren gehen anhand der beiden Vorfälle in den USA und dem Hack auf das deutsche Parlakom-System auf Hacking-Attacken sowie die gezielte Streuung oder Manipulation von Informationen im Zeitalter sozialer Medien als Maßnahmen der gezielten Durchsetzung außenpolitischer Interessen ein. Dabei beleuchten sie die unterschiedlichen Ansätze und die Implikationen dieser Entwicklungen sowie die Möglichkeiten und Grenzen zum Schutz vor diesen Verfahren. Lesenswert!

Share Button