News

[Kurz notiert] Demnächst jährliche NATO Übung „Cyber Coalition 2017“

Ende November (27.11. bis zum 01.12.) wird in Estland bzw. unter dessen Schirmherrschaft und Koordination die jährliche NATO Übung „Cyber Coalition 2017“ stattfinden, bei der „fast alle NATO-Staaten und weitere NATO-Partner“ die gemeinsame Verteidigung  im Cyberspace trainieren und insbesondere die internatione und nationale Koordiation auf den Prüfstand stellen:

Dabei wird in einem fiktiven Szenario mittels anspruchsvoller und ausgeklügelter Cyber-Angriffe durch einen mächtigen Gegner versucht, einen NATO-Einsatz zu gefährden. Um diese schwerwiegenden Angriffe abzuwehren, gilt es dann für alle NATO-Partner zusammenzuarbeiten, um negative Folgen für diesen fiktiven NATO-Einsatz zu verhindern. Hierbei soll und muss dann auch ein Austausch zwischen militärischen und zivilen Stellen stattfinden, um dem Angriff wirksam zu begegnen beziehungsweise seine Auswirkungen zu minimieren. (Q: Pressemitteilung des BMVg / lokale Kopie)

Auf deutscher Seite wird neben der Bundeswehr mit dem neuen Cyber-Kommando (KdoCIR) und dem Zentrum für Cybersicherheit der Bundeswehr auch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik als wesentlicher Teilnehmer an der Übung beteiligt sein, letzteres vor allem „mit dem nationalen IT-Informationstechnik-Lagezentrum und  [dem] CERT-Bund“.

Anmerkung: Die ist ein Beitrag aus der Reihe „Kurz notiert“. Eine kleine Erläuterung dazu gibt es hier.

Share Button