News

[Kurz notiert] Kooperationen zur Cybersicherheit zwischen Deutschland und Singapur

Anfang Juli haben sich diplomatische Vertreter aus Singapur und Deutschland auf Kooperationen für eine gemeinsame und globale Cybersicherheit verständigt und eine gemeinsame Absichtserklärung zur Zusammenarbeit auf diesem Gebiet unterzeichnet: „Nur wenn Staaten zusammenarbeiten und gegenseitiges Vertrauen aufbauen, können sie die zunehmend sichtbaren Bedrohungen im Cyberraum wirkungsvoll einhegen. Dies ist erforderlich, damit wir weiterhin die Früchte der Digitalisierung ernten können“, so Botschafter Dr. Thomas Fitschen. „Das sicherzustellen ist Kernaufgabe der deutschen Cyber-Außenpolitik“ (Q: Newsletter des Auswärtigen Amtes). Mit der Übereinkunft geht es in einem ersten Schritt um „Vertrauensbildung und Hilfe beim Kapazitätsaufbau, wie auch die Stärkung der IT-Sicherheit durch Nutzung von Schlüsseltechnologien und weitere Zusammenarbeit im Cyberverteidigungsbereich„. Dabei betont die Absichtserklärung auch, dass „bestehende Regeln der VN-Charta und der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte im Cyberspace Anwendung finden [müssen]“. Als Leitlinie will man sich dabei in erster Linie auf die Berichte und Arbeiten der UN Expertengruppe zu Cyberfragen (UN GGE – Group of governmental experts) stützen.

Anmerkung: Die ist ein Beitrag aus der Reihe „Kurz notiert“. Eine kleine Erläuterung dazu gibt es hier.

Share Button