News

[Kurz notiert] NATO-Gipfel in Warschau tagt zum Cyberspace

Am morgigen Freitag (8.7.) startet das NATO-Gipfeltreffen in Warschau. Es wird erwartet, dass die anwesenden Minister und Militärs wie angekündigt die Verteidigung im Cyberspace als integralen Bestandteil der militärischen Planung sowie als Gegenstand des Artikels 5 des NATO-Vertrags (Bündnis-Regelungen) aufnehmen. Hier ein paar Hintergründe dazu. Diese Planungen sind seit längerem bekannt, interessant wird daher in erster Linie welche Leitlinien zur Cyber-Verteidigungs aufgestellt werden und welche Konsequenzen sich für die einzelnen NATO-Staaten daraus zum Auf- und Ausbau ihrer Cyber-Einheiten ergeben… auch hinsichtlich etwaiger offensiver Planungen oder der sog. „active defense“ oder „hack back“, also das aktive Eindringen in Systeme des Angreifers um Angriffe abzuwehren. Bisher existiert dazu nur eine Studie des CCDCOE in Tallinn und Aussagen der deutschen Verteidigungsministerin sowie der Staatssekretärin Frau Suder zufolge wurde ein solches Vorgehen bisher verworfen. Mal schauen, wie das nach dem Treffen in Warschau aussieht.

Anmerkung: Die ist ein Beitrag aus der Reihe „Kurz notiert“. Eine kleine Erläuterung dazu gibt es hier.

Share Button