News

[Kurz notiert] Auch Großbritannien wollen IS im Cyberspace bekämpfen

Neben den USA hat nun auch Großbritannien beschlossen, im Kampf gegen den IS auch ihre militärischen Cyber-Einheiten einzusetzen. Dies gab Michael Fallon, der amtierende britische Verteidigungsminister am Rande einer Konferenz zu modernen Kriegs-Technologien bekannt:

It is understood that operations will include penetrating Isis’s computer networks and not only preventing the group’s militants being able to communicate with each other and the outside world but also inserting false messages to cause confusion.

Außerdem soll eine Viertel Milliarde Pfund in den Ausbau und die Stärkung der Cyberverteidigung investiert werden. Gleichsam bekräftigte Michael Fallon, dass auch dem Ausbau militärischer Offensiv-Fähigkeiten im Cyberspace eine wachsende Bedeutung zukommt:

But, as our US colleagues would say, this cannot just be about our defence. It must be about our offence too. It is important that our adversaries know there is a price to pay if they use cyberweapons against us, and that we have the capability to project power in cyberspace as elsewhere.

Quelle: The Times / lokale Kopie

Anmerkung: Die ist ein Beitrag aus der Reihe „Kurz notiert“. Eine kleine Erläuterung dazu gibt es hier.

Share Button